Chirotherapie in Weilersbach – Dr. Hollatz

Im Rahmen der Chirotherapie – wissenschaftlich auch als „Manuelle Therapie“ bezeichnet – werden Störungen der Funktion im Haltungssystem und Bewegungsapparat behandelt.

Hierbei werden manuelle Techniken an Wirbelsäule und Gelenken der Extremitäten (Arme und Beine) zur Diagnose und Behandlung angewendet.

Anzeichen (Symptome)

Folgen solcher Funktionsstörungen können sein:

  • Wirbelsäulenschmerz und Bewegungseinschränkungen
  • Kribbeln oder Taubheitsgefühl
  • Schwindel, Seh- oder Hörstörungen, Ohrgeräusche (Tinnitus)
  • Kopf-, Nacken-, Schulter- und Rückenschmerzen
  • Halsschmerz, klosiges oder Fremdkörpergefühl im Hals
  • Schlafstörungen
  • Schweißausbrüche

Behandlungstechniken

Bei der Chirotherapie versucht man Funktionsstörungen und deren Folgen zu lindern oder ganz zu beheben.

Hierzu wendet man folgende Techniken an:

  • Weichteilbehandlung
  • Mobilisation und Manipulation
  • Neuromuskuläre Therapieformen (NMT) und Stabilisierungstherapie
nach oben